Hike&Fly 4000er

Vincentpyramide 4.215 m

Gemeinsam mit einem erfahrenen Bergführer und Fluglehrer begibst du dich in die hochalpine Gebirgswelt des Monterosa Massivs und gewinnst dabei neue Perspektiven auf das Leben. Von der majestätischen 4215m hohen Vincentpyramide schwebst du mit dem Paragleiter schwerelos über die imposanten Gletscher, Flüsse und Wälder der Alpen hinweg. Ein unbeschreibliches Gefühl und wahrlich einzigartiges Erlebnis!

Infos

  • Dauer: 3 Tage
  • Teilnehmer: 4 - 7 Personen
  • Ziel: 4000er
  • Preis: ab € 450,-

Voraussetzungen

  • A-Schein
  • 100 Höhenflüge
  • Hike&Fly Ausrüstung
  • Gute Kondition

Leistungen

  • Anreise ab/bis Zell am Ziller
  • Transport zum Fluggebiet
  • Betreuung durch Bergführer
  • Leihmaterial: Steigeisen, Klettergurt
  • Betreuung durch Fluglehrer
  • Wetterbriefing
  • Gebietseinweisung
  • Fotos der Reise
  • Organisation einer Unterkunft

Nicht inkludiert:

  • Bergbahnen, Taxi
  • Unterkunft

Termine 2019

  • 14.06 - 16.06

Schnellanfrage

Bitte füllen Sie folgendes Formular möglichst vollständig aus:

Ihre Anfrage für: Hike&Fly 4000er

Wunschtermin*:
Anzahl Personen:
Kommentar:
Anrede:
Vorname*:
Nachname*:
Email*:
Telefon:
Honeypot:

Tourenbeschreibung

1. Tag: Treffpunkt um 08:00 Uhr in Zell am Ziller bei der Flugschule Cloudbase. Gemeinsam mit dem Fluglehrer und dem Bergführer der Alpinschule Kopp machen wir einen Ausrüstungscheck. Anschließend fahren wir gemeinsam mit dem Flugschulbus ins Aostatal nach Gressoney la Trinite (1.624 m). Dort beziehen wir ein kleines Hotel mit Wellnessbereich. Wir besichtigen den Landeplatz und machen uns mit den Wind- und Wetterverhältnissen vertraut. Beim gemeinsamen Abendessen haben wir genügend Zeit um den weiteren Ablauf der nächsten 2 Tage genau zu besprechen.

2. Tag: Nach dem Frühstück fahren wir noch ca. 10 min nach Stafal zur Seilbahn die uns für einen ersten Probeflug bis auf ca. 3.000 m bringt. Bei diesem Flug können wir uns bereits etwas akklimatisieren und der Fluglehrer gibt gleich wichtige Tipps für den Flug und die Landung im Tal. Nach der Landung machen wir eine kurze Pause bei einem kleinen Mittagessen. Danch fahren wir erneut mit der Seilbahn bis auf 3.275 m zur Endstation „Indren“. Ab hier kommen zum ersten Mal Steigeisen und Klettergurt zum Einsatz. Der Aufstieg  von 1,5 h zum Rif. Mantova auf 3.498 m führt uns zu Beginn über einen Gletscher, anschließend über einen leicht versicherten Steig, bis hin zu unserer Unterkunft.  Der Bergführer gibt die ersten Tipps zur Höhenanpassung und zeigt euch die optimale Steigeisen-Technik. Auf der Hütte beziehen wir unser Mehrbettzimmer und nützen die restliche Zeit um uns zu erholen.

3. Tag:  Zum Sonnenaufgang steigen wir von der Hütte fast ausschließlich über den Gletscher auf. Vorbei an der Capanna Gnifetti erreichen wir nach ca. 3 h unser Ziel, die Vincentpyramide 4.215 m. Umgeben von zahlreichen weiteren 4.000ern, liegt dieser schöne Gipfel inmitten des Monte Rosa Massives. Die Große Auswahl an Startmöglichkeiten bietet sowohl Hike and Fly Neulingen als auch allen anderen Teilnehmern stressfreie Starts in die Lüfte. Der Bergführer und der Fluglehrer helfen natürlich bei den Startvorbereitungen. Es gibt auch immer die Option für einen Fußabstieg falls mit dem Start etwas nicht klappen sollte.
Nach der Landung im Tal und einer wohlverdienten Mittagspause treten wir gemeinsam die Heimreise an.

 

 

Bilder: "hochzwei.media / Andreas Lattner“
                 "Alpinschule Kopp"